SLULPTURBILDER TRILOGIE

Bild Nr. 76 Anthropozäner

Unikat: 07/20

Bild Nr. 77            Fertilität

Unikat: 07/20

bild nr. 78                     asket

Unikat: 09/20


Drei Skulpturbilder je 19 x 19 cm.

Fertigstellung: 07 - 09/2020

Materialien: Holz, Stein-Granulate, Metalldraht, Acrylfarben, Acryllacke.

 

Bild 76.  ANTHROPOZÄNER - Der Ausdruck Anthropozän (zu altgriechisch ἄνθρωπος ánthropos, deutsch ‚Mensch‘ und καινός ‚neu‘) ist ein Vorschlag zur Benennung einer neuen geochronologischen Epoche: nämlich des Zeitalters, in dem der Mensch zu einem der wichtigsten Einflussfaktoren auf die biologischen, geologischen und atmosphärischen Prozesse auf der Erde geworden ist. (Quelle: Wikipedia)

 

Bild 77. Als Fertilität oder Fruchtbarkeit, auch Fortpflanzungsfähigkeit, wird die Fähigkeit bezeichnet, Nachkommen („Früchte“) hervorzubringen. Das Gegenteil ist Sterilität(Quelle: Wikipedia)

 

Bild 78. ASKET Askese (altgriechisch ἄσκησις áskēsis), gelegentlich auch Aszese, ist ein vom griechischen Verb askeín (ἀσκεῖν) ‚üben‘ abgeleiteter Ausdruck. Eine asketische Schulung beinhaltet Disziplinierung sowohl hinsichtlich des Denkens und Wollens als auch hinsichtlich des Verhaltens. Dazu gehört einerseits „positiv“ das beharrliche Einüben der angestrebten Tugenden oder Fähigkeiten, andererseits „negativ“ das Vermeiden von allem, was nach der Überzeugung des Asketen der Erreichung seines Ziels im Wege steht. Den Ausgangspunkt bildet die Annahme, dass eine disziplinierte Lebensweise die Beherrschung der Gedanken und Triebe voraussetzt. (Quelle: Wikipedia)