ARBEITSWEISE

Vielseitigkeit ist Andreas Alka`s Basis.

Eine Luxuriöse Grundlage, die dem kreativen Hessen unzählige Gestaltungsmöglichkeiten bietet.

Die Arbeitsweise im Entstehungsprozess der Werke folgt keinerlei festgelegtem Muster. Materialien wie, zerriebenes Glas, Stein-Granulat, Metalldraht und Holz sind oftmals Begleiter der intensiven, leuchtenden und ausdrucksstarken Acrylfarben und Lacke.  

Ob grafische Symbole, Drahtskulpturen oder andere Dinge in einem Projekt ihren Raum bekommen, entscheidet sich nicht zu beginn der Tätigkeit sondern während des Entstehungsprozesses. 

Lange Zeiten zur Trocknung der vielschichtigen Farben und Lacke zögern die Fertigstellung nicht selten über mehrere Monate hinaus.

Dadurch befinden sich drei bis vier Arbeiten zeitgleich im "Atelier" welches sich zweiteilt. Lackarbeiten sowie die in Handarbeit hergestellten Rahmen im Untergeschoss des Wohnhauses, die intensiven  Farben finden ihren Weg im Dachgeschoss auf Skulpturen, Holztafeln und Leinwände.